NEM H0 Starrkupplungen selber drucken

Starrkupplungen lassen sich leicht selbst herstellen – sofern man einen 3D Drucker zur Hand hat. Ich hatte das Problem, das ich endlich mal meinen alten Ganzzug aus Königsbacherwagen wieder auf die Anlage lassen wollte. Die Wagen führten seit Jahrzehnten einen Dornröschenschlaf in einem Karton 🙁

Leider sind diese Wagen aus einer Zeit, als es noch keine Kurzkupplungskulissen gab. Aber zum Glück gibt es von Roco entsprechende Kulissen zum Nachrüsten. Nur: Der ganze Zug besteht aus 13 Wagen – dafür hätte ich dann 26 neue Kurzkupplungen kaufen müssen. Hinzu kommt, das der Zug eigentlich fast nie getrennt werden würde. Hier seht ihr mal was ich meine:

Zug mit Königsbacher und 58
Zug mit Königsbacher und 58

Für diesen Zweck sind Starrkupplungen ideal (Wer mal im Modellbahn-Wunderland in Hamburg genauer hinschaut wird feststellen, dass dort ausschließlich Starrkupplungen verwendet wurden, da diese wesentlich betriebssicherer sind). Starrkupplungen haben nur einen Nachteil: Man kann sie nicht über mechanisch entkuppeln. Die meisten im Handel erhältlichen Starrkupplungen sind allerdings überhaupt nicht trennbar.

Zum Glück habe ich dann die Starrkupplungen zum Selbstdruck in 3D bei Oliver gefunden.

3D Druck für Kupplungen

Mit eigenen Entwicklungen von 3D Objekten stehe ich noch ganz am Anfang (ein anderes Projekt stelle ich mal demnächst online). Oliver M. – im Netz unter oligluck bekannt – war so nett mit seine STL Dateien für Starrkupplungen zur Verfügung zu stellen, und was soll ich sagen: Ich war ganz begeistert.

Die Kupplungen haben nicht nur den Vorteil, das Ganzzüge hiermit sehr einfach miteinander gekoppelt werden können, sondern auch das man einzelne Wagen einfach nach oben entfernen kann. Hier mal eine Draufsicht auf die Kupplung:

H0 Starrkupplungen aus dem 3D Drucker
H0 Starrkupplungen aus dem 3D Drucker

Das der Kupplungsabstand hier noch etwas weit ist und nicht Puffer-an-Puffer hat nur damit zu tun, das ich hier etwas längere Kupplungen verwendet hatte die eigentlich für die langen Reisezugwagen gedacht waren.

Die Kupplungen wurden schwarz eingefärbt, da ich nur weißes Filament zur Verfügung hatte.

Einen ganz lieben Dank an oligluck der sich bereit erklärt hat die STL Dateien für Starrkupplungen hier zum kostenlosen Download bereitzustellen! Bitte beachtet dabei aber, das die Nutzung aber nur zu nicht-kommerziellen Zwecken gestattet ist!

Kurzkupplungskulissen

Auf diesem Bild seht ihr ganz unten die gedruckten Starrkupplungen. Darüber eine Kurzkupplungskulisse von Roco. Damit lassen sich übrigens nicht nur Roco-Wagen mit einer NEM Kupplung ausrüsten. Die Kulissen wurden von mir sämtlich mit Sekundenkleber unter die Wagen geklebt – ein wenig Fräsarbeit ist dabei allerdings erforderlich. Das geht mit einem Dremel o.ä. sehr schnell von der Hand. Die seitlichen Halterungen der Kulissen wurden abgefräst da diese bei den 2-Achsern sonst auf den Rädern schleifen.

Druckparameter

Die STL Dateien habe ich mittels Prusa-Slicer gesliced. Anfangs hatte ich dabei eher Probleme – deshalb mögen vielleicht dem Ein- oder Anderen die folgenden Tipps helfen:

  • Zu viel Abstand oder zu wenig Abstand der Puffer: Hier hilft es im Slicer die Länge um +/- 5% zu erhöhen bzw. zu reduzieren.
  • Keine Passgenauigkeit beim Einbau: Hier hat eine kleinere Düse am Drucker geholfen.
  • Geschobene Garnituren entgleisen: Auch hier empfiehlt sich eine genaue Analyse. Bei mir waren sämtlich die Puffer in den Kurven aneinander gestoßen. Mein kleinster Radius ist 486mm – die aktuelle STL kommt mit +5% Verlängerung damit gut zurecht.

Da bei der Verlängerung auch die Gesamtlänge an der NEM Schachtaufnahme erhöht wird, führen größere Verlängerungen nur dazu, dass die Kupplung nicht mehr in den Schacht passt.

Fazit

Ich bin mit den Starrkupplungen voll zufrieden. Die Verbände laufen bei mir jetzt seit mehreren Monaten ohne das es irgendeine Form der Entkupplung gegeben hätte. Die STL findet ihr im Downloadbereich. Berechnet man die Preise für kommerzielle Starrkupplungen – zusammen mit der Tatsache, das diese auch generell nicht trennbar sind, so kann man diese Form er Kupplung nur empfehlen. Günstiger und effektiver!

Aufrufe: 458